Mrs.Brighside - @ myblog.de Märchen schreibt die Zeit...
Imunsystem auf Urlaub.!

Ja ja... wunderschön... am Dienstag hatte ich immernoch
Blasenentzündung, deswegen:
Willkommen im Blasenentzündungssourvivalcamp.!
Man sollte ja meinen das nachdem ich Montags, 7 Liter Tee&Wasser
in mich reingedrückt hatte, dass die ganze Sache irgendwie gegessen sei.
Aber nö. Mein Körper wiedersetzt sich mit viel Entusiasmus den
Regeln der Medizin, denn Dienstagmorgen war es einfach viel viel
schlimmer als die zwei Tage davor. Achso, ja klar. -.-
Montagmorgen, die Fahrt nach Landau war zumindest die letzten
zwanzig Kilometer nicht soooooooo schön. Mit zusammengepetzten
Beinen fährts sich nicht optimal&wie immer hat man dann wenn
mans am eiligsten hat die schlimmsten Schnecken vor sich.
&nicht die, die so fahren wie man darf sondern die, die noch
langsamer fahren. Dann fahren wir halt mal in der Zone 70
ne Runde gemütlich 50... und ich bekomm im Auto hintendran ne
Mischung aus Tobsuchtsanfall&verzweifeltem Heulkrampf.
Im Endenffekt hab ichs ja dann doch geschaft trocken in Landau
anzukommen aber ein paar Nerven hats schon gekostet.
Mein Seminar mit dem verpeilten Dozent habe ich, wegen
der Anwesenheitspflicht, noch über mich ergehen lassen.
Aber den Rest des Montags habe ich in meiner Wohnung&
in der Nähe meines Klos verbracht. War auch besser so.
Aber ich hab auch was für die Uni geschafft. Also: Daumen hoch.!
&wie eben schon erwähnt, der Dienstag begann katastrophal!
Ich stand um 6 Uhr auf weil ich mich noch mit der Unigruppe
treffen wollte weil wir für Bildungswissenschaften noch
so ne doofe Aufgabe lösen musste. Aber während ich mich
fertig gemacht habe, merkte ich auf einmal das mein Bauch
sich steinhart angefühlt hat&ich das Gefühl hatte jemand
springt mit meinen Organen Seil. &losgings, ne Blasenentzündung
wie ich sie in meinem Leben noch nicht gehabt habe. Da ich noch
Antibiotika im Haus hatte, habe ich erstmal meine Ärztin
angerufen&gefragt ob ich sie nehmen kann und wie ich sie
dosieren soll weil ich ja schließlich nicht nach Hause fahren
konnte weil ich keine zwei Minuten ohne Klo aushielt. Aber da
meine Ärztin eine super Ärztin ist, hat sie mir das Angebot gemacht
dass ich in eine Apotheke gehen kann&sie das Rezept dahin faxen.
Und meine Freundin Dunnes ist wirklich ein Schatz, sie hat mir
eine Wärmflasche&homöopathische Mittel vorbeigebracht.
Das hat mir wirklich viel geholfen. Dann konnte ich auch mal
10 Minuten auf dem Bett sitzen bleiben.
Da ich um 14 Uhr Seminar hatte in dem ich bereits meine zwei
Fehltermine genommen hatte, dachte ich zumindest, schleppte ich
mich mit einem großen Kanister Tee zur Uni. Als im Seminar die
Anwesenheitsliste rumging, habe ich dann festgestellt das ich
nur einen Fehltermin hatte. Prima, die Quälerei hätte ich mir sparen
können. Aber ich wollte dann auch nicht mehr heimfahren da die Apotheke
direkt neben dem Unigebäude ist&es sich nicht wirklich gelohnt hätte.
Deswegen habe ich durchgehalten und bin anschließend in die Apotheke
gegangen. Da aber das Faxgerät der Apotheke gesponnen hatte, musste ich
dort eine viertel Stunde warten und im Endeffekt hat die Arzthelferin
mit der Apothekerin telefoniert&dann habe ich dann doch endlich noch meinen
Antibiotika Nachschub bekommen. Die andere Packung hätte nämlich
gerade noch für 1 1/2 Tage gereicht. Mittwochs ging es mir schon
besser&ich konnte zur Uni&sogar Abends in den Unisport. Aber da ich
wegen der vielen Flüssigkeit soviel Wasser eingelagert hatte, habe ich
soviel geschwitzt dass es schon richtig peinlich war. Wenigstens war
das Wasser dann wieder draussen&"Schwitzen stärkt das Bindegewebe"
sagt unsere Trainerin immer. Nach dem Training habe ich mich mit
Lilly zum Desperate Housewives, New Girl&How I met your mother
gucken verabredet. Das war sehr lustig. Das ist echt das coole
daran im Wohnheim zu wohnen, man hat viele Leute um sich und man
muss nicht viel Aufwand betreiben um jemand zu besuchen. Man
kann einfach in der Schlafanzugshose&Hello Kitty Hausschuhen über
den Flur laufen und schon ist man bei jemandem zu besuch.
Am Donnerstag habe ich mein letztes Arbeitsblatt zurück bekommen
das wir machen mussten&Tadaaa... ich hab wieder ein Plus
Ich habe dann auch endlich mal mit dem Schreiben der Hausarbeit
angefangen. Ich habe soviele Aufsätze&Bücher gelesen, ich denke
das schreiben dürfte jetzt schnell gehen. Ich muss die Zitate ja
praktisch nur noch verknüpfen. Ich denke Montag werde ich fertig.
Über das Wochenende habe ich mich mehr Deutsch gewidmet.
Am Freitagmorgen war ich noch schnell beim Arzt um kontrollieren
zu lassen ob die Entzüdung weg war, aber da waren immernoch Spuren
von Bakterien drin. Unglaublich.
Mein Imunsystem hat Urlaub oder was?!
Freitags wie immer dasselbe Ritual, aber ich liebe es. Vormittags bis
Abends bei meinen Eltern&Abends bei Nathi.
Wir sind in die Garage gegangen, es war wie immer, die Leute sind
seltsam, die Musik mäßig, aber wir hatten viel zu erzählen. Deswegen
hats doch Spaß gemacht. Ich war auch seit langem erst um 4 Uhr
wieder zuhause. Am Samstag waren Marc&ich in Saarbrücken. Er hat
einen Kumpel beim Fernsehkauf beraten und ich war im Primark shoppen.
Die Ausbeute, eine schwarze Leggins, die passt, Gold wert, eine Strumpfhose
und eine rosa Weste. Und das alles für 17 euro. Primarck hat meinen
Geldbeutel echt lieb

&heute ist Sonntag. Was soll man zu Sonntagen schon sagen, das Fernseh-
programm ist mies. &Twilight ist nicht wirklich was für mich. Aber
ich bin heute wenigtens dazu gekommen zu lernen. Marc spielt jetzt
Playstation&ich schaue Emergency Room&hau mir gleich nochmal
meine Lernsachen an.
Schneeflocken
Übrigens, es hat heute geschneit. Ich mag Schnee
sehr.!
Auch als Autofahrer, dann muss man es halt ein bisschen
gemütlicher angehen und sich mehr Zeit nehmen. Und wenn gar nichts
geht, dann bleib ich halt zuhause. Ich glaube das werde ich auch
tun wenn die gemeldeten -15 grad in Landau ankommen. Dann geh
ich nicht aus meiner warmen Wohnung raus.
Übrigens, die Wunschliste ist aktualisiert da sich ja bereits Wünsche
erfüllt haben.
So, hier noch was für die Öhrchen, ich für mir nocheinmal Sprach- und
Zeichentheorie
zu Gemüte&dann beginn der gemütliche Teil des Abends.

Tschüßii

:entspannt
: Alles nur in meinem Kopf - Stefan Zielasko.mp3
: 54,1
29.1.12 21:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Geschichten
Gästebuch
Mail me
Archiv
Abonnieren

Haftungshinweise!
Mrs.Brightside
The next thing on my list is...!
Moments
Gratis bloggen bei
myblog.de